Freitag, 08 Oktober 2021 10:42

Heimische Exoten in der Schulküche

Heimische Exoten in der Schulküche

(Sendenhorst 5. Oktober 2021) Schüler*innen der Montessorischule in Sendenhorst entdecken die Vielfalt heimischer Ackerbohnen und Erbsen 

IMG 0672400

Gute Nahrungsmittel müssen nicht um die halbe Welt reisen, um auf unseren Tellern zu landen. Direkt vor unserer Haustür wächst eine Vielfalt an wertvollen Kulturpflanzen, die unglaublich spannend und sehr nährstoffreich sind. Zum Beispiel die heimische Ackerbohne und Körnererbse. Doch kaum jemand kennt diese Zwei; schon gar nicht als Lebensmittel.
Diese Kulturen wieder in den Vordergrund zu bringen, ihre Anbaufläche in Deutschland zu vergrößern sowie die Verwertung und Vermarktung zu verbessern, ist Ziel des bundesweiten Demonstrationsnetzwerks Erbse/Bohne (www.demoneterbo.agrarpraxisforschung.de ), welches durch das Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) gefördert wird. Das Netzwerk beschäftigt sich nicht nur mit dem Anbau, sondern mit der gesamten Wertschöpfungskette von Körnererbsen und Ackerbohnen. Denn die Körnerleguminosen können statt Soja aus Übersee in der Fütterung von unseren Haustieren eingesetzt werden. Auch als Fleischalternative finden Ackerbohnen und Erbsen einen steigenden Absatz in einer vegetarischen Ernährung. Neben zahlreichen Infoveranstaltungen für Praktiker aus dem landwirtschaftlichen Bereich befasst sich das Demonetzwerk seit mehreren Jahren auch mit der Bildung von Schüler*innen. Hier soll das Bewusstsein für regionale Lebensmittelproduktion gestärkt werden.

IMG 0673400
Gemeinsam mit Cecilia Antoni, begeisterte Hülsenfrüchte - Foodbloggerin (www.beanbeat.de) und Mitarbeiterin bei Naturland, hat die Fachhochschule Südwestfalen bereits mehrere Projekttage an Grund- sowie weiterführenden Schulen durchgeführt. Am 05.10.2021 fand der Projekttag mit der 9. und 10. Klasse an der Montessorischule in Sendenhorst statt. Im Vorfeld des Projekttages wurde das Thema Leguminosen, ihre Bedeutung für die Umwelt und ihr ernährungsphysiologischer Wert, bereits im Hauswirtschaftsunterricht beleuchtet. So konnte dann am Projekttag der Fokus auf die Verarbeitung der Leguminosen gelegt werden. Mit Unterstützung von Cecilia Antonie wurden diverse Gerichte zubereitet. Zu den Gerichten zählten zum Beispiel Ackerbohnenfalafel sowie ein Erbsenbrotaufstrich (Erbsenhummus), der sehr gut auf den in der Pfanne ausgebackenen Broten, genannt Naan, schmeckte.

Letzte Änderung am Freitag, 08 Oktober 2021 10:48